LightSwitch–Visual Studio 2013–ein paar Hightlights (Teil1)

Vor kurzem habe ich das Upgrade eines LightSwitch Projektes auf Visual Studio 2013 gewagt. Eins vorweg: Es hat sich gelohnt!  Bei diesem Projekt handelt es sich um einen Silverlight Client der eine externe SQL Server Datenbank anbindet. Das LightSwitch Projekt dient hier der GUI Gestaltung und verwendet keine “_intrinsic-Database”. Zu den Verbesserungen die lt. Doku im Bereich HTML Client hinzugekommen sein sollen, kann ich daher nichts sagen.

Das Highlight für mich ist das nun endlich mehrere Designer gleichzeitig öffen sein können.

In den vorherigen Versionen war immer nur eine Instanz eines Screens- oder Table-Designer möglich. Ein flüssiges arbeiten und schnelles umschalten zwischen mehreren Screens\Tables war nicht möglich. Öffnet man in VS 2013 ein Screen\Table erhält dieser ein eigenes Register und man kann beliebig viele davon gleichzeitig offen halten, das wechseln zwischen den Registern geht entsprechend schnell. Vermutlich auch weil nun für jede Tabelle ein eigenes *.isml File erzeugt wird. Weiter so!

Leider leider funktioniert immer noch nicht die mehrfach Selektion zur Änderung einer gemeinsamen Eigenschaft. Also mal schnell die Text Ausrichtung von links auf rechts ändern ist nicht Trauriges Smiley 

SNAGHTML77efe14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.