**** ixdb ****

SQL Server, Visual Studio, Java, C#, T-SQL, … Retro

Das Java Modulsystem- oder löst es Probleme die es ohne nicht gäbe?


Das Java Modulsystem bzw. die Idee dahinter hat eine lange Geschichte. Schaut man sich den JSR277 an, ist zu erkennen das dieser bereits Mitte 2005 formuliert und eingereicht wurde. Die Geburtswehen dauerten unglaubliche 12 Jahre!

Das muss den Entscheidern doch aufgefallen sein?! Das ist ein Zeichen! Sowas hat in einem Softwareprojekt etwas zu bedeuten.

Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!

… möchte man zurufen! Aber der Zug hat nun seit einigen Monaten Fahrt aufgenommen. Und alle, wirklich alle müssen sich nun mit dieser Lösung auseinandersetzen. Der tote Klepper wird geritten! Es wurden Strategien entwickelt:

  • Wir wechseln die Reiter.
  • Wir kaufen Leute von außerhalb ein, die angeblich tote Pferde reiten können.
  • Wir erstellen eine Präsentation in der wir aufzeigen, was das Pferd könnte, wenn es noch leben würde.
  • Wir erklären: „Kein Pferd kann so tot sein, das wir es nicht mehr reiten können.”
  • Wir weisen den Reiter an, sitzen zu bleiben, bis das Pferd wieder aufsteht.
  • … usw

Ganz egal das viele Projekte vorzüglichen Code hervorbrachten, bei Bedarf! existierende Modulsystem wie OSGi-  oder auch das weniger bekannte Netbeans Module System (Netbeans Platform) verwendeten, nein mit dieser Lösung soll nicht nur die monolithisch gewachsene Java-Plattform aufgeräumt werden, sondern man wollte das Problem die Lösung auch zu einem Problem einer Lösung aller machen.

Übrigens finde ich den Projektnamen Jigsaw ganz passend, erinnert er doch an ein Massaker :-(

Hier noch ein paar Infos zum thema: https://www.heise.de/developer/artikel/Modulare-Java-Zukunft-Das-Java-Platform-Module-System-erklaert-3700766.html


Categorized as: Dev

Comments are disabled on this post


Comments are closed.